Tierpark Teich EisRKratz2021Unterstützung ist gefragt
Die Corona-Einschränkungen neigen sich hoffentlich auch für unseren Tierpark dem Ende zu. Wir würden uns sehr freuen darüber, damit dann unsere Spendenbüchsen im Gelände nicht mehr so leer wie in den vergangenen Monaten bleiben. Zudem plant unser Team eine Osterbasteln, um dadurch Kinder zu erfreuen, und geführte Tierpark-Vespern, um einen Obolus für die Tierparkkasse zu erwirtschaften.
Denn einiges an Geld ist nötig, um die nunmehr von uns ins Auge gefassten Vorhaben umzusetzen. Das ist beispielsweise die Erneuerung mehrerer Gehegezäune, von denen unter anderem eine ganze Anzahl deutliche „Bisswunden“ aufweisen. Wir müssen und wollen Dächer, durch die es im Moment in Ställe regnet, ausbessern,  für den Ziegenstall einen neuen tiergerechten Fußboden schaffen. Der bisherige zentrale Mistsammelplatz soll so umgestaltet werden, dass seine Entleerung wesentlich problemloser als bisher vonstatten gehen kann. Und es soll auch eine Kutsche angeschafft werden, um Ponys dazu ausbilden zu können, dass kleine Gäste in absehbarer Zeit darin Spaß beim Rundendrehen im Tierpark haben können. Spenden für all dies könnten mit einem entsprechenden Stichwort zum Verwendungszweck auf das Konto 
Tierpark Geithain    IBAN:  DE63 8605 5592 1100 1755 00 bei der Sparkasse Leipzig
eingezahlt werden. Zugleich würden wir uns auch über Meldungen von Personen freuen, die bei  Arbeitseinsätzen für diese Verbesserungen mit zupacken würden.   
Nach wie vor bestehen Personalsorgen, da sich bisher keine weiteren Bürger gefunden haben, die als Bundesfreiwilligendienstleistende oder auch ehrenamtlich stunden- oder tageweise mithelfen würden, die täglichen Arbeiten zur Versorgung und Pflege der Tiere und Gehege zu erledigen. Meldungen sind also stets willkommen (Telefon 015201048145 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
Wir werden – wenn es die Pandemie zulässt – nach Ostern wieder mittwochs von 16 bis 17 Uhr an der Tierparkscheune Altpapier und Schrott entgegennehmen.
Da in der jüngsten Zeit zwei große Bäume im Gelände am Tierpark umgestürzt sind, bitten wir die Stadtverwaltung, schnell zu untersuchen, ob weitere Gefahren für Besucher und Tiere durch abgestorbene oder geschädigte Bäume bestehen und entsprechend zu handeln, um Schäden vorzubeugen. Unser Tierparkteam wäre auch bereit, mitzuhelfen, neues Grün in diesem Bereich aufzuforsten.
Bleibt der Wunsch, dass es keine „Corona-Rückfälle“ gibt, der Tierpark offen bleiben kann und recht viele Bürger unser Bemühen, ihn zu erhalten und zu verschönern, unterstützen.
Mit dem Wunsch für beste Gesundheit!
Ihr Tierparkteam