Das Freibad

einfach erfrischend ...

 

header freibad

Freibad Geithain OEWA André Kehrer 72dpiGeithain beschließt den Sommer 2019 mit erfreulichen Zahlen / Rekord von 2018 bleibt bestehen

Der Traumsommer 2018 mit Rekordbesucherzahlen im Freibad Geithain bleibt unangefochten an der Spitze. Und doch blicken die Beschäftigten der Veolia-Bädergesellschaft alles andere als betrübt auf die vergangenen Monate. Eher sind sie betrübt, dass die Freibadsaison jetzt vorbei ist.

Am Sonntag, dem 1. September, hat das Freibad Geithain den Sommer 2019 für beendet erklärt - und am Abend seine Pforten geschlossen. In den vergangenen Monaten kamen knapp 20300 (2018: rund 25000). “Wir sind unfallfrei durch die Saison gekommen, alle sind zufrieden, also sind wir es auch”, freut sich Uwe Krause über die Zahlen und bedankt sich ausdrücklich bei den Besuchern, von denen viele Stammgäste sind. Seit bald 20 Jahren steht der Veolia-Mitarbeiter am Beckenrand und hält mit seinem Kollegen Egbert Montag tagein tagaus die Stellung. “Freizeit gibt’s bei uns im Sommer kaum. Das ist schon Stress, aber positiver Stress. Es macht sehr viel Spaß”, sagt Uwe Krause.

Zur Statistik ergänzt Uwe Krause, dass hier 30 Kinder schwimmen gelernt haben. 108 legten ihre Schwimmstufe ab. Der besucherstärkste Tag war der 26. Juni mit 833 Gästen. Insgesamt, ergänzt er, ist der Sommer 2019 der drittbeste seit dem Jahr 2000 als sich baulich auf dem Freibadgelände eine Menge getan hatte. Und der zweitbeste für Veolia als Betreiber. Seit März 2008 ist das Unternehmen (vormals OEWA) Dienstleister der Stadt Geithain. 
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok