FFW Geithain GruppenfotoFrankRäthel2022Überraschender Auftakt in die neue Saison
Die Idee kam den Jugendwarten der Jugendfeuerwehr Geithain beim Pokallauf im Mai zu Ohren. Die Eltern der Jugendfeuerwehrmitglieder wollten gern gegen die Kindermannschaften einen Wettkampf durchführen. Damit die Kinder nichts vom geplanten Vorhaben mitbekommen, wurden kurzer Hand zwei geheime Trainings vor den Sommerferien mit einer Frauen- und einer Männermannschaft abgehalten.  Als Zeitpunkt für diesen Wettkampf der Generationen wurde der 08. September, im Feuerwehrsportzentrum Narsdorf, gewählt.

Pünktlich zum Dienstbeginn der JFW hörte der Regen auf. Beim Start in die erste Disziplin, zeigte sich sogar die Sonne. Gelaufen wurden, wie bei Kreismeisterschaften im Jugendbereich üblich, die Disziplinen Gruppenstafette und Löschangriff. Insgesamt gingen vier Jugendmannschaften und zwei Erwachsenenmannschaften an den Start. Während sich bei der Gruppenstafette die älteste Mannschaft der JFW Geithain, welche schon einige dieser Wettkämpfe bestritten hat, mit 108 Sekunden eine sehr gute Zeit sicherte, mussten die Erwachsenen ihr Können erst unter Beweis stellen.

Die Frauenmannschaft brauchte für ihren Lauf in der Gruppenstafette gute 127 Sekunden und schob sich damit kurzfristig auf den zweiten Platz. Damit lagen sie vor der mittleren Mannschaft, welche mit 129 Sekunden knapp geschlagen wurde.

Die Männermannschaft, welche als Letzte startete, kam sogar bis auf eine Sekunde an die Zeit der großen Mannschaft heran und verschob das Ranking nochmals. Ein guter Platz 5 mit einer Zeit von 142 Sekunden ging an die Kleinsten unserer JFW. Den letzten Platz belegte die große Mannschaft mit 151 Sekunden.

Als zweite Disziplin stand nun der Löschangriff auf dem Plan. Gestartet wurde wieder in derselben Reihenfolge. Die Zeiten beim Löschangriff sind meistens sehr knapp beieinander. Dies zeigte sich auch hier. Die Kleinsten legten mit 31,33 Sekunden zu Beginn gleich eine Richtmarke, welche die nächsten Mannschaften nicht knacken konnten. Die mittlere Mannschaft schaffte es in 34,24 Sekunden und belegte am Ende Platz 5. Die große Mannschaft hatte beim Kuppeln der Sauglängen kleine Probleme und schaffte dadurch nur eine Zeit von 38,6 Sekunden. Am Ende ergab das Platz 6. Die älteste Mannschaft der JFW konnte die Zeit etwas drücken und belegte am Ende Platz 3 mit genau 32 Sekunden. Die Frauenmannschaft zeigte einen sehr guten Durchgang und belegte mit 34,07 Sekunden leider nur den Holzmedaillenplatz. Zum Schluss liefen die Männer in einer Zeit von 25,35 Sekunden einen super Durchgang. Damit sicherten sich die Männer die Disziplin Löschangriff mit einem satten Vorsprung. In der Gesamtwertung, welche aus beiden Disziplinen besteht, gewannen somit die Männer vor der ältesten JFW-Mannschaft und den Frauen. Alle Läufe wurden unter fairem Jubel und sportlicher Anfeuerung gelaufen. Für alle Teilnehmer und Zuschauer war es ein gelungener Auftakt, welchen wir bei Bratwurst und Fassbrause im Gerätehaus in Geithain ausklingen ließen.

Teams:

Kleinste JFW Mannschaft: Kyber W, Schmuck O., Dorn R., Bellmann E., Knorr L., Hesse A., Roschütz B.

Mittlere JFW Mannschaft: Seidel N., Kruppe N., Krusch A. & V., Tavernaro F.,Räthel L., Ronigkeit L.

Große    JFW Mannschaft: Knorr N., Geißler J., Sander M., Skotnik N., Sitza M.,

Fischer A.                  

Älteste  JFW Mannschaft: Schirmer C. & J., Hilbert B., Raubold Q., Rudek F., Jeche K.

                                           

Frauenmannschaft: Schmuck N., Kyber A., Roschütz F., Ronigkeit H., Tavernaro K., Kruppe T.

Männermannschaft: Schmuck S., Kyber C.,Roschütz D., Krusch A., Sander N.,

Fischer L.                                                                   


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.