Das Bauamt

 

header bauamt

Die Stadt Geithain informiert, was bei Bauvorhaben u. a. zu beachten ist:
Es muss immer wieder festgestellt werden, dass Baumaßnahmen auf Grundstücken stattfinden, die nicht zu den verfahrensfreien Bauvorhaben zählen.

Im § 61 der Sächsischen Bauordnung sind alle verfahrensfreien Bauvorhaben aufgelistet, die keiner Baugenehmigung bedürfen.

 
Die Genehmigungsfreiheit nach den §§ 60 bis 62, 76 und 77 Abs. 1 Satz 3 sowie die Beschränkung der bauaufsichtlichen Prüfung nach §§ 63, 64, 66 Abs. 4 und § 77 Abs. 3entbinden nicht von der Verpflichtung zur Einhaltung der Anforderungen die durch öffentlich-rechtliche Vorschriften an Anlagen gestellt werden, und lassen die bauaufsichtlichen Eingriffsbefugnisse unberührt.
 Zu den verfahrensfreien Vorhaben gem. § 61 SächsBO zählen u. a. nur
  • eingeschossige Gebäude mit einer Brutto-Grundfläche bis zu 10 m²
  • Garagen einschließlich überdachter Stellplätze mit einer mittleren Wandhöhe bis zu 3 m und einer Brutto-Grundfläche bis zu 50 m² je Grundstück
  • Terrassenüberdachungen mit einer Fläche bis zu 30 ² und einer Tiefe bis zu 3 m.
  • Dach- und Kellergeschossausbau in vorhandenen Wohngebäuden zu Wohnungen, sofern ein Prüfingenieur oder ein Prüfamt nach § 88 Abs. 2 bestätigt hat, dass Bedenken wegen der Standsicherheit sowie brandschutztechnischer Belange nicht bestehen.
  • Werbeanlagen mit einer Ansichtsfläche bis zu 1 m²
  • Solaranlagen in, an und auf Dach- und Außenwandflächen sowie die damit verbundene Änderung der Nutzung und gebäudeunabhängige Solaranlagen mit einer Höhe bis zu 3 m und einer Gesamtlänge bis zu 9 m.
  • Windenergieanlagen bis zu 10 m Höhe, gemessen von der Geländeoberfläche bis zum höchsten Punkt der vom Rotor bestrichenen Fläche, und einem Rotordurchmesser bis 3 m, außer in reinen Wohngebieten
  • Wir weisen nochmals ausdrücklich darauf hin, dass der Anbau von Balkonen und die Errichtung eines Wintergartens nicht zu den verfahrensfreien Vorhaben zählen.
Es ist in jedem Fall anzuraten, sich vor Beginn einer Baumaßnahme zu erkundigen, ob ein Bauantrag notwendig ist oder nicht. Es kann somit viel Ärger und Geld erspart bleiben.
 Genehmigungsbehörde ist bei genehmigungspflichtigen Bauvorhaben das Landratsamt Landkreis Leipzig, Bauaufsichtsamt, Stauffenbergstraße 4 in 04552 Borna mit Sitz in Grimma, Bahnhofstraße 5, Geb. 42.
 Sollten der Stadt Geithain Baumaßnahmen bekannt werden, die einer Baugenehmigung bedürfen und keine Genehmigung vorliegt, werden wir das Bauaufsichtsamt beim Landkreis Leipzig davon in Kenntnis setzen.
 Jede Ordnungswidrigkeit kann mit einem nicht unerheblichen Bußgeld geahndet werden.
 Des Weiteren ist jede Maßnahme im Sanierungsgebiet und im Bereich der Gestaltungssatzung Geithain bei der Stadt anzuzeigen und die notwendige Genehmigung (Sanierungsrechtliche Genehmigung) einzuholen.
 
Fachbereich
Bau- und Ordnungswesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok