Radweg MarkOttenhain BodenverbesserungARaetsch2021Endlich gestartet ist jetzt der Ausbau des Radweges von Geithain nach Mark Ottenhain. Bereits seit Anfang der 1990ziger Jahre haben sich die Anwohner des Ortteiles sehr für diese Verbindung eingesetzt. Die Stadt Geithain konnte in Abstimmung mit dem zuständigen Landesamt für Straßenbau und Verkehr in Leipzig nun den Auftrag zum Bau der Radwegverbindung entlang der Staatsstraße S44 erteilen und die Arbeiten beginnen lassen. Die Baustrecke beläuft sich dabei auf rund 680 Meter und wird auf Grund der Forderung des Landesamtes östlich hinter der Gartenanlage „Frischer Wind“ geführt. Die Maßnahme beinhaltet ein Gesamtkostenvolumen von rd. 400.000 Euro, welches mit Mittel des Freistaates Sachsen in Höhe 270. 000 Euro mitfinanziert wird.

Derzeit sind die Erdarbeiten und Bodenverbesserungen auf der neuen Radwegtrasse im vollen Gang. Anschließend erfolgen die Entwässerungsarbeiten und Asphaltarbeiten. Im Zuge des Ausbaues werden auch die Arbeiten zur Radwegbeleuchtung und zur Glasfaserkabelverlegungen ausgeführt. Die Stadt Geithain konnte zuletzt die Fa. Deutsche Glasfaser zum Anschluss des Ortsteiles gewinnen. Im Frühjahr 2022 sind dann die abschließenden Landschaftsbauarbeiten bezüglich der Ausgleichs- und Ersatzpflanzungen entlang des neuen Radweges geplant.  

Artikel: Andreas Rätsch, 2021