Syhra Terpitz WanderwegARaetsch2021Die Stadt Geithain und die Stadt Frohburg haben ihr Gemeinschaftsprojekt Ausbau des Rad- und Wirtschaftsweges von Syhra in Richtung Terpitz fertiggestellt. In zwei Bauschnitten konnte dabei zeitgleich an den Abschnitten vom Ortsausgang Syhra bis in die „Wüste Delle“ und von dort bis an den Wirtschaftsweg von Wenigossa nach Terpitz zügig gearbeitet werden.
Auf der Geithainer Seite wurde das bereits teilweise vorhandene ländliche Wegebaupflaster auf die Gesamtstrecke ausgeweitet. Das Teilstück auf der Frohburger Seite erhielt einen Ausbau mit zwei parallelen Asphaltspuren und ungebundener Mittelspur.
Mit der Erneuerung der beiden Radwegeabschnitte ist ein weiteres Teilstück der KoRoLa-Radroute für den Tourismus und die Freizeit geschaffen, welche die Radler über die Orte Rochlitz und Kohren-Sahlis an den Mulderadweg bzw. über die Altenburg-Colditz-Radroute an die Radwege des Altenburger Land und Neuseenland führt.
Auf Grund der Bereitstellung von Fördermitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für
die Entwicklung des Ländlichen Raums (ELER) bzw. über das Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen 2014 –2020 (EPLR) konnte das Bauvorhaben der Stadt Geithain, welches rund 183.000 Euro gekostet hat, durchgeführt werden.

Logo Foerderung Freistaat Laendlicher Raum

Logo Leader

 

Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde.

Artikel: Andreas Rätsch, 2021