Nauenhain Gehweg Foto Andreas Raetsch 2019In einem schlechten Zustand befand sich die Gehwegoberfläche entlang der gesamten Hauptstraße im Ortsteil Nauenhain. Durch zahlreiche Unebenheiten entstanden viele Stolperstellen und das Oberflächenwasser konnte nicht mehr vernünftig ablaufen. Vereiste Wasserpfützen in den Wintermonaten waren dann noch ein zusätzliches Problem für den Fußgängerverkehr.
Die Stadt Geithain hat nach einer entsprechenden beschränkten Ausschreibung mit fünf beteiligten Fachunternehmen, die Instandsetzung des Gehweges durch eine regionale Pflasterbaufirma ausführen lassen. Dabei wurde die alte Pflastersteinoberfläche entfernt, da diese durch die langjähre Nutzung von Tausalzen erheblich geschädigt und nicht wiederzuverwenden war. In einzelnen Bereichen in denen die Tragfähigkeit des Pflasterunterbaues nicht mehr gegeben war, wurde zusätzlich grundhaft eine neue Schottertragschicht eingebaut. Die vorhandenen Bordanlagen blieben insgesamt erhalten. Nach der Neuprofilierung und Verdichtung der Pflasterbettung wurde dann auf gesamter Länge der Hauptstraße in Nauenhain ein neues Betonsteinpflaster verlegt. Anstelle des alten grauen Pflasters erhielt das neue Pflaster eine Einfärbung in einem regional typischen Porphyrfarbton, um auch eine Aufwertung des Dorfbildes mit der Maßnahme zu erreichen.
Die Stadt Geithain hat für die Instandsetzungsmaßnahme zirka 30.000 Euro aufgewendet. Dabei kamen ergänzend Mittel aus der Förderrichtlinie Kommunaler Straßen- und Brückenbau, Teil B zum Einsatz.
Artikel: Andreas Rätsch, 2019