IGG SprachentagInternationales Gymnasium beim Internationalen Tag des Geithainer Stadtfestes
Schon mal an einem Tag sechzehn verschiedene Sprachen gehört und ausprobiert? Speisen aus zehn Ländern gegessen und dabei noch im Pool und auf dem Trampolin wieder mal richtig Kind gewesen?
All das konnten unsere Schüler am 25. August 2016 auf dem Geithainer Stadtfest erleben. Die Klasse 9a des Internationalen Gymnasiums Geithain beteiligte sich im Rahmen des gesellschaftlichen Profils am Internationalen Tag des Stadtfestes. Sie waren mit ihrem Lehrer Herrn Gut verantwortlich für die Sprachschnellkurse Spanisch, Englisch und Polnisch.
Neben unseren Schülern waren zahlreiche internationale Gäste und Einwanderer da, mit denen man in der jeweiligen Muttersprache sprechen konnte, z. B. Arabisch, Georgisch, Norwegisch, Vietnamesisch, Französisch, Farsi, Urdu und vielen mehr. Zudem brachten unsere Schüler mehrere Vorträge zum Thema „Heimat“ ein und Reza Paricher erzählte von seiner Flucht aus dem Iran.
Am Abend war der kulinarische Höhepunkt des Festes. Die Schüler bereiteten typisch deutsche Speisen zu, so z. B. Bratwurst, Bockwurst, Kartoffelsalat, Kalter Hund, Plinsen und Hirschbraten und konnten wie alle Gäste die Vielfalt internationaler Küchen erleben und genießen. Neben Spezialitäten aus Frankreich, Vietnam, Syrien, Südafrika, Norwegen, Aserbeidschan, Georgien und dem Iran kochte wieder die pakistanischstämmige Familie Tareen aus Geithain, die schon beim letzten Internationalen Fest im Februar an unserer Schule ware.
Nach dem Essen spielte der Liedermacher Daniel Schmell; viele Schüler und Eltern lauschten dem Konzert. Andere dagegen mussten schnell nach Hause, da sie im Pool des Stadtfestes bei einer Wasserschlacht komplett nass geworden waren. Es war an dem heißen Sommertag eine willkommene Abkühlung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.