Paul Guenther Schule altFörderverein und Stiftung des Fördervereins der Paul-Guenther-Schule erfüllen ihre satzungsgemäßen Aufgaben
Auf der letzten Vorstandssitzung des Jahres 2015 wurden die Eckpunkte der Förderung der Erziehung abgesteckt und erreichte Ergebnisse zusammengetragen.
Der Förderverein als unmittelbarer Mittelverwalter der Beiträge, Sach- und Geldspenden und der Ganztagsangebotsfinanzierung des Freistaates begleitet die tägliche Arbeit. Er steht für Auszeichnungen (z.B. Ehrentafeln und deren Einträge), realisiert (auch kurzfristig) Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Broschüren, Lesezeichen, Banner) und bringt sich bei Schulführungen, Transporten und praktischer Arbeit (z.B. Schulgarten, Hofumfriedung, Möbel) aktiv ein. Dabei ist er gehalten, die zur Verfügung stehenden Mittel zeitnah zu verwenden und wird durch die Mitgliederversammlung und das Finanzamt in seiner Arbeit geprüft und die ordnungsgemäße Arbeit festgestellt.
Von ihm wurde 2002 die private, selbstständige und damit unabhängige "Stiftung des Fördervereins" errichtet, um für nachfolgende Schülergenerationen auch die Möglichkeit zu haben Geld für die Motivation und Anerkennung von Leistungen, zur Ausgestaltung des Schullebens und längerfristig auch für umfangreichere und wiederkehrende Aufgaben realisieren zu können. Der ehrenamtliche Stiftungsbeirat gibt Empfehlungen zur Verwendung der erwirtschafteten Erträge und die Landesdirektion sowie das Finanzamt prüfen die ordnungsgemäße Arbeit des ebenfalls ehrenamtlichen Vorstandes der Stiftung. So werden in jedem Jahr für die Einschüler der ersten und fünften Klasse andersfarbige T-Shirts angeschafft, jährlich Literatur gekauft, jedem Oberschüler kostenfrei ein Schließfach zur Verfügung gestellt, neue Lehrbücher kostenfrei eingeschlagen, Preise, Pokale und Erinnerungsgeschenke bereitgestellt, Schulfeste ausgestaltet und das Schulhaus verschönert. Für den Unterricht begleitende Angebote finanzierte die Stiftung u. A. das neue Teleskop, einen speziellen Projektor für das Miniplanetarium, ließ das Stifterbild restaurieren und gab Zuschüsse für Arbeiten am Turm, in und an der Kuppel, in den naturwissenschaftlichen Kabinetten und in der Weiterführung des Projektes "Häuser bewohnende Tierarten".
gez. Neuhaus
Vorstand