Trachtengruppe Geithain
Hildegard Höhle fiel auf, dass die Mitglieder des Heimatvereins bei Veranstaltungen nicht sonderlich auffielen, als geschichtlich Interessierte. Man sah es ihnen einfach nicht an. Wie sich dies änderte erfahren Sie hier.

Vereinsvorstellung

Die Idee, innerhalb des Geithainer Heimatvereins eine Trachtengruppe zu bilden, hatte Hildegard Höhle während eines Geithainer Vereinsfestes. Ihr fiel auf, dass die Mitglieder des Heimatvereins nicht sonderlich auffielen, als geschichtlich Interessierte. Man sah es ihnen einfach nicht an.

Was wäre naheliegender, als zu diesem Zwecke Trachten zu tragen. Historisch korrekt versteht sich. Die Vorlagen für die Kleidung, die etwa um 1850 täglich getragen wurde, kam von der Frohburger Dipl.-Hist. Frau Kittel. Als Material werden Baumwolle und Leinen verarbeitet, denn Geithain war ja Leineweberstadt. Die Frauen gingen mit viel Idealismus ans Werk und auch die Kinder wurden eingekleidet.

Stolz präsentieren sich die Mitglieder - dem Fotografen und den Bürgern. Ihre farbenfrohen Trachten bereichern seit 1994 jeden Festumzug, sei es beim Geithainer Vereinsfest, beim Tag der Sachsen, in Veitshöchheim oder zum Weihnachtsmarkt.

Gelegenheiten wird es sicher auch in Zukunft noch viele geben...

Mit einem kleinen Festakt benannten Vertreter beider Kommunen am Samstag, dem 23.07.2016 den bisher namenlosen Ort an der Stadtbibliothek in der Innenstadt in „Veitshöchheimer Platz“.Mit dabei: der Trachtenverein
Veitsh.Trachtenverein

Wer bei der Trachtengruppe des Geithainer Heimatvereins, die inzwischen aus ca. 20 Personen besteht, mitmachen möchte, ob groß oder klein, wende sich an:

Kontakt: Frau Hildegard Höhle
OT Wickershain 04643 Geithain
Tel. 03 43 41 / 4 26 24

Fotos Trachtengruppe Geithain