Bürgerinformationen

 

header rathaus hoch unterer bereich

 

Garten Haufen ZweigeEs ist wieder so weit. Ab 02.04.2013 werden wieder verstärkt "Rauchzeichen" durch Verbrennen von Garten- und Pflanzenabfällen im Landkreis
sichtbar werden. Dies führt häufig zu Belästigungen der Nachbarn und einer Beschwerdeanzeige im Landratsamt. Die Folge ist ein Ordnungswidrigkeitsverfahren. Eine dann festgestellte Ordnungswidrigkeit kann zu einem Bußgeld bis zu 100.000 Euro führen.


Daher weist das Landratsamt darauf hin, dass Garten- und Pflanzenabfälle hauptsächlich verwertet werden müssen. Deren Entsorgung durch Verbrennung ist grundsätzlich verboten. Nur in begründeten Ausnahmefällen ist das Verbrennen von Garten- und Pflanzenabfällen möglich. Eine Verwertung dieser Abfälle ist oftmals durch Verrotten, Untergraben, Unterpflügen oder Kompostieren auf dem Grundstück gegeben. Ist die Verwertung auf diese Art und Weise nicht möglich, sind die Pflanzenabfälle in den durch den Landkreis
Leipzig eingerichteten Sammelstellen ganzjährig gebührenpflichtig abzugeben, da dies in den überwiegenden Fällen für jeden Grundstückeigentümer zumutbar ist. Sollte eine Verwertung der Pflanzen- und Gartenabfälle auf oben genannte Art und Weise nicht möglich sein, ist eine Verbrennung ausnahmsweise erst nach vorheriger Begründung gegenüber dem Landratsamt
Landkreis Leipzig zulässig. Auf die dann einzuhaltenden Vorschriften werden Sie von den Mitarbeiter/innen des Umweltamtes, Sachgebiet Altlasten/Bodenschutz/Abfallrecht hingewiesen.
Dr. Lutz Bergmann
Amtsleiter Umweltamt


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok