Das Bauamt

 

header bauamt

Entschlammung OberfürstenteichFoto Andreas Rätsch 2018 Nach der Fertigstellung des Spülbeckens auf einer Wiese unterhalb der Marienkirche, konnte Ende Mai mit der Entschlammung des Oberfürstenteiches begonnen werden. Wir bereits berichtet, wird dazu ein Unterwassersauggerät zum Einsatz gebracht , welches einen gleichmäßigen und flächenhaften Sedimentabbau im Teich erreichen soll. Täglich werden damit ca. 400 bis 500 Kubikmeter Wasserschlammgemisch in das vorbereitete Spülbecken abgepumpt. Hier kann sich das Teichsediment anschließend wieder absetzen und das Überschusswasser in die Eula zurückfließen.
Die Entschlammung soll bis etwas Mitte Juli abgeschlossen sein. Sobald dann das abgesetzte Sediment ausreichend abgetrocknet ist, erfolgt die Verbringung des Bodenmateriales, der Rückbau des Spülbeckens und die Wiederherstellung der in Anspruch genommenen Wiesenflächen.
Artikel: Andreas Rätsch, 2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok